top of page

Der FC Domstadt Fritzlar geht in Schwarzenborn unter

KOL 31.10.2021


Nach drei Siegen in Folge hat der FC in der Liga auf sich aufmerksam gemacht und sich eindrucksvoll aus dem Tabellenkeller befreit. Am vergangenen Spieltag musste sich zeigen, was die Siege tatsächlich wert waren. Mit dem TSV Schwarzenborn hatten wir einen echten Gradmesser vor der Brust und der TSV hat mit seiner sehr starken Offensive die letzten Wochen immer geliefert. Wir konnten gespannt sein wie unser Coach Dirk Langhans die Mannschaft auf den TSV einstellt und das Selbstvertrauen der Jungs auf den Platz bekommt.

Durch zwei Absagen musste kurzfristig umgestellt werden. Mit den wieder genesenen Rizah Yildiz, Özgan Ceyhan, Christian Bruchäuser und Julius Bernert war allerdings eine schlagkräftige Truppe am Start. Zumindest auf dem Papier ...

Denn bereits in der 5. Minute war es einer dieser gefürchteten Angriffe des TSV und es Stand 1:0. Nach einem individuellen Abwehrfehler von Julius folgte das 2:0. Und aus stark abseits verdächtiger Position der Doppelschlag zum 3:0 in der 9. Spielminute.

Jetzt war nur noch Schadensbegrenzung angesagt.

Aber was war denn heute los!! Unser Torwart Yannick Albert geht nicht zum Ball und schon folgt das 4:0 in der 13. Minute. Man hatte jetzt den Ball etwas besser unter Kontrolle, aber wieder war es eine Unkonzentriertheit im Spielaufbau und es folgte das 5:0 und das 6:0 in der 20. und 21. Minute. Was konnte Dirk jetzt noch machen um die Mannschaft zu stabilisieren? Die Defensive wurde etwas korrigiert und 10 Minuten sah es jetzt auch besser aus. Aber wiederum aus sehr abseitsverdächtige Position folgte das 7:0 in der 30. Minute. Die ersten Fans aus Fritzlar traten schon den Heimweg an, als es wieder ein haltbarer Ball war, der das 8:0 markierte. Und so ging es dann auch in die Halbzeit Pause.


Es dauerte lange bis der FC wieder auf dem Spielfeld war und Dirk musste die Jungs wieder aufbauen, denn zumindest mit Anstand wollten wir dieses Spiel beenden. Raphael musste verletzt durch Christian ersetzt werden. Er übernahm den Platz in der Viererkette.Der Ball blieb jetzt etwas besser in den eigenen Reihen und man Stand jetzt gut in der Abwehr, als in der 60. Minute dann wieder deutlich im Abseits stehend das 9:0 fiel, aber auch hier ging wieder ein individueller Fehler voraus. Es folgte ein weiterer Wechsel und Özgan kam für Julius. In der 67. war es dann soweit und der TSV Schwarzenborn erzielte das 10:0!!!!

In der 75. dann die erste Ecke für den FC und im Nachschuss konnten wir unseren ersten Torschuss durch Jonas verbuchen.



Mit so einem Einbruch nach den letzten Spielen konnte keiner rechnen und heute zeigte keiner der Spieler auch nur ansatzweise Normalform. Jetzt heißt es für die Mannschaft und den Trainer die Köpfe zusammen stecken, versuchen dieses Spiel so schnell wie möglich abzuhaken und positiv nach vorne zu schauen! Es kann ja nicht alles so schlecht gewesen sein, wenn man drei Spiele hintereinander gewinnt!!!


Nächstes Wochenende geht es am 07.11. bereits um 14.30 Uhr in Zennern gegen unseren direkten Tabellennachbarn aus Spangenberg um die Wiedergutmachung.

Lasst den Kopf nicht hängen und zeigt den Fans und euch selbst, dass es ein einmaliger Ausrutscher war. Kopf hoch und nach vorne schauen!!!

(Michael Bernert)




Domstadt Reserve

TSV Schwarzenborn - FC Domstadt 6:2

Nach dem spielfreien Wochenende musste unsere Zweite auch in Schwarzenborn antreten. Wir konnten zu keiner Phase des Spiels mithalten und der Gegner war einfach zu stark..

Eine Ergebniskosmetik konnte dank zwei Treffern von Basti Preuss und Abdo gelingen.

Kommt diese Woche ins Training, lasst uns mit Max und Dirk die Dinge besprechen die besser gemacht werden müssen und lasst uns am Sonntag wieder als Mannschaft antreten.

(Michael Bernert)

303 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page