top of page

FC Domstadt Fritzlar ohne Chance im Spiel gegen SC Neukirchen

Domstädter erleben rabenschwarzen Fußballtag und verlieren 0:10


Bericht zum Fußballspiel FC Domstadt Fritzlar gegen SC Neukirchen


Im mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen zwischen dem FC Domstadt Fritzlar und dem SC Neukirchen erwies sich der FC Domstadt am vergangenen Sonntag als chancenlos und musste eine herbe Niederlage hinnehmen. Der FC Domstadt hatte an diesem Tag einen rabenschwarzen Tag und unterlag dem ambitionierten Aufstiegsaspiranten mit einem deutlichen 0:10.


Kurz nach Spielbeginn schockte Neukirchen Ricardo Seck den FC Domstadt Fritzlar und traf für den SG Neukirchen/Röllsh. im Doppelpack (6./9.). Der SG Neukirchen/Röllsh. machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Paul Ridinger (10.). Maximilian Walter baute den Vorsprung der Mannschaft von Coach Sergej Schlese in der 28. Minute aus. Nach dem souveränen Auftreten der Gäste überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. In der Halbzeitpause änderte Sven Pfefferkorn das Personal und brachte Moritz Bruchhäuser und Bahram Walizadeh mit einem Doppelwechsel für Leonard Brede und Hosaam Angersbach auf den Platz. In der 52. Minute legte Ridinger zum 5:0 zugunsten des SG Neukirchen/Röllsh. nach. Für das 6:0 und 7:0 war Seck verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (57./61.). Mit Edvin Gering und Constantin Truemner nahm Sergej Schlese in der 59. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Alexander Hauck und Maurice Schubert. Dass es ein ungleiches Duell war, demonstrierten Ridinger (68.), Schubert (72.) und Seck (83.), die weitere Treffer für den SG Neukirchen/Röllsh. folgen ließen. Schließlich war der FC Domstadt Fritzlar vor eigenem Publikum in allen Belangen unterlegen und der SG Neukirchen/Röllsh. nahm einen zweistelligen Sieg mit nach Hause.


Das Spiel begann bereits denkbar schlecht für den FC Domstadt, als sie bereits nach fünf Spielminuten mit 0:2 in Rückstand gerieten. Die Abwehr der Domstädter wirkte von Beginn an unsicher und konnte den Angriffsbemühungen des SC Neukirchen nicht effektiv entgegenwirken. Die Gäste nutzten diese Schwächen gnadenlos aus und erspielten sich eine komfortable Führung.


Trotz des frühen Rückstands kämpfte der FC Domstadt Fritzlar weiter, doch sie fanden einfach kein Mittel, um die starke Defensive des SC Neukirchen zu durchbrechen. Die Gäste präsentierten sich in herausragender Verfassung und waren in allen Mannschaftsteilen überlegen. Ihre Offensive funktionierte nahezu perfekt und sorgte immer wieder für gefährliche Torabschlüsse.


Die Spieler des FC Domstadt Fritzlar konnten dem Spielgeschehen nichts entgegensetzen. Die Mannschaft fand keinen Zugriff auf das Spiel. Die Dominanz des SC Neukirchen war unübersehbar.


Für den FC Domstadt Fritzlar bleibt nun die Aufgabe, aus dieser deutlichen Niederlage die richtigen Lehren zu ziehen und sich schnellstmöglich zu regenerieren. Es gilt, die Fehler zu analysieren und im Training gezielt daran zu arbeiten, um in den kommenden Spielen wieder erfolgreich agieren zu können. Der SC Neukirchen hingegen hat mit diesem klaren Sieg seine Ambitionen auf den Aufstieg untermauert und kann mit viel Selbstvertrauen in die nächsten Begegnungen gehen.


Bereits am kommenden Mittwoch müssen die Domstädter im Spiel gegen die SG Immichenhain Ottrau wichtige Punkte im Kampf um den noch möglichen Rlegationsplatz einfahren und hoffen auf die Unterstützung der heimischen Fans. Anstoss ist am Mittwoch den 15. Mai um 19 Uhr in Obermöllrich.

69 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page